Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten
Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten

Notruf 122

Hier finden Sie uns!

Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten

Raffelstettner Straße 2A

4481 Asten

  Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden?

Dann nutzen Sie unser Kontaktformular oder wenden Sie sich an unseren Kommandanten.

  Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses

Für weitere Fotos, klicken Sie auf das Bild.

Ein neues Feuerwehrhaus zu eröffnen, ist für jede Feuerwehr ein denkwürdiges Ereignis. So auch für die Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten (FFR), die ihr neues Heim an der Raffelstettner Straße am 20. Juni und 21. Juni offiziell eröffnet hat.

Beim Festakt durfte die FF Raffelstetten zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Unter anderen waren Landeshauptmann-Stellvertreter Entholzer, Bundesrat Kneifel, Landesrat Heimbuchner, Landtagsabgeordneter Steinkellner und Landtagsabgeordneter Peutelberger- Naderer, Landtagsabgeordneter Stanek und Nationalratsabgeordneter Krist unter den geladenen Gästen, die das zweitägige Fest besucht haben. Für die FFR war es eine Ehre, dass sich so viele hohe Politiker bei ihrem Eröffnungsfest eingefunden haben.

Nach der Schlüsselübergabe von Bürgermeister Karl Kollingbaum an den Kommandaten Lang Christoph wurde durch den Probst des Stiftes St. Florian und Bezirksfeuerwehrkurat Johannes Holzinger das neue Haus geweiht. 

Bei den Ansprachen wurden die Leistungen der Florianijünger hoch gelobt und alle freuen sich für die FFR.

Die Partnerfeuerwehr der FFR aus Obergünzburg ist weit angereist aus Bayern um bei diesem großen Anlass dabei zu sein. Sie haben dabei auch ein Present mitgebracht. Am Samstag überrreichten Helmut Diepolder und Peter Rohrer von der FF Obergünzburg ein Redner- Pult und zwei Stück Tisch- Hutstsänder der FF Raffelstetten, die sich darüber natürlich sehr gefreut hat. 

Die Band Mühl4tler Granit heizte nach dem Festakt die Stimmung im Zelt an. 

Ein großes Highlight war sicherlich das Mega- Feuerwerk um 21:45 Uhr, das von der Firma Activfire für die FFR zur Verfügung gestellt wurde. Alle Besucher staunten nicht schlecht als Mayrbäurl Gerhard, der Chef von Aktivfire, das Feuerwerk mit Musikbegleitung startete. 

Den Abschluss am Samstag machte dann um 22:00 Uhr der Musiker Günther Leutgeb mit seiner Trompete auf der Drehleiter der FF Enns. Er spielte den Zapfenstreich und die Fahne wurde von den Kameraden der FFR stilvoll eingeholt. 

Am Sonntag wurde die Festmesse von Gemeindepfarrer Franz Spaller im Festzelt feierlich abgehalten. Danach überreichte die SPÖ Asten der FFR als Geschenk zur Eröffnung einen eisernen Heiligen Florian, der einen Ehrenplatz im Feuerwehrhaus finden wird. Bei schönem Wetter fand dann noch der Frühschoppen bis in den Nachmittag hinein statt.

Ein großes Dankeschön richtet die FFR an die großzügigen Unterstützer, unter vielen die Firma Aktivfire in Enns, die Firma Gebol, Schuster Metall, Pfeifer Seil und Hebetechnik, sowie der Theatergruppe Astnerixe, die eine sehr großzügige Spende am Samstag dem Kommandanten überreichte. Großes Lob für die vielen Helfer, die nicht bei der Feuerwehr sind, aber ihre Freizeit für die FFR opferten und tatkräftig beim Fest mitangepackt hatten. Für die Kuchenspenden der Bevölkerung möchte sich die Kameradschaft der FFR ebenfalls sehr herzlich bedanken!

 

Ein schönes Fest ist somit vorüber und der Feuerwehralltag stellt sich für die FFR wieder ein. 

Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD

von links: HBM Troppmair Michael, Kommandant Lang Christoph, AW Egger Jürgen

Wenn es um das "Goldene Feuerwehrleistungsabzeichen" geht, dann ist umfangreiches Wissen gefragt.

Vergleichbar mit einer Matura müssen sich die Feuerwehrleute einem Fragenkatalog und praktischen Arbeiten vor einer Komission stellen.

 

Diese Prüfung absolvierten bei uns HBM Troppmair Michael und AW Egger Jürgen am 22.05.2015 in der Landesfeuerwehrschule OÖ.

 

Durch die gute Vorbereitung unserer zwei Kameraden konnten sie voller Stolz mit dem Abzeichen nach Hause gehen!

Gruppenübung "Tragkraftspritze"

Für weitere Fotos, klicken sie auf das Bild.

Am 27.05.2015 beübten wir das fördern von Löschwasser über große Entfernungen.

Die Herausforderung dabei ist es den Arbeitsdruck bis zum Strahlrohr aufrecht zu erhalten.

Gearbeitet wurde mit zwei Tragkraftspritzen. Als Unterstützung stellte uns die FF Rohrbach ihre TS zur Verfügung.

 

Übungsvorbereiter waren HBM Pfisterer Christoph und OBM Umhaller Eduard.

 

Danke der FF Rohrbach für die gute Zusammenarbeit!

 

http://www.122-rohrbach.at/

Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall

Am 21.05.2015 wurden wir zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall (VU) gerufen.

Personen kamen bei diesem VU zum Glück nicht zu Schaden und so konnten wir nach einer halben Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Feuerwehrhochzeit am 16.05.2015

Für weitere Fotos, klicken sie auf das Bild.

Die Kameradschaft der FF Raffelstetten wünscht unserem Kommandanten Christoph Lang und seiner Frau Gloria alles Gute in ihrem Eheleben.

 

 

Die Erfahrung lehrt uns das Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.

- Antoine de Saint- Exupery

Gruppenübung "Landwirtschaftliche Geräte"

Für weitere Fotos, klicken sie auf das Bild.

Am 13.05.2015 hielten die Übungsvorbereiter OFM Mayer Bernhard und LM Hofer Patrick eine Übung über landwirtschaftliche Geräte ab.

Das richtige Sichern von Traktoren war dabei das Ziel dieser Übung.

Da wir viele landwirtschaftliche Betriebe in unserem Umkreis vorfinden, ist der korrekte Umgang mit unserem Gerät sehr wichtig, da die verunfallten Landwirte oft in einem sehr unwegsamen Gebiet arbeiten in dem das hinkommen mit unseren Feuerwehrautos sehr schwer fällt.

Hauptvortragender war dabei OFM Mayer Bernhard, da er selber auf einem landwirtschaftlichen Betrieb groß geworden ist, hat er schon das dazugehörige Wissen und konnte uns dieses sehr erfolgreich übermitteln.

Brand Gewerbebetrieb

Für weitere Fotos, klicken sie auf das Bild.

Am 12.05.2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten zu einem Brandeinsatz gerufen.

Die Polizei meldete Rauchentwicklung bei einem Gewerbebetrieb in Asten.

Es stellte sich heraus das in einer Garage ein Industriereinigungsgerät Feuer gefangen hatte und die anliegende Lagerhalle bedrohte.

Durch das baldige Eintreffen der Einsatzkräfte von Asten, Raffelstetten und Enns, konnte aber ein größerer Schaden vermieden werden.

Personen kamen bei diesem Ereignis nicht zu Schaden.

Abschnittsübung bei der Firma Purkert

Für weitere Fotos, klicken sie auf das Bild

Am 18.04.2015 wurde eine große Übung im Raum Raffelstetten bei der Firma Purkert abgehalten.

Übungsannahme war der Brand eines Gewerbebetriebs mit fünf vermissten Personen.

Insgesamt waren 10 Feuerwehren mit 20 Einsatzfahrzeugen und 140 Feuerwehrmänner und Frauen an der Übung beteiligt.

Nach der gelungenen Übung gab es noch Grillhendl bei der Feuerwehr Asten.

 

Fotoquelle: http://www.ff-asten.at/home/

Maibaumsetzen 2015

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Der 1. Mai war heuer ein ganz besonderes Datum für die Feuerwehr Raffelstetten, denn es war das erste Maibaumsetzen im neuen Feuerwehrhaus!

Da wir unserem traditionellen Maibaumsetzen immer treu bleiben, wurde er auch diesmal mit reiner Muskelkraft aufgestellt.

Als kleine Unterstützung halfen uns die Kameraden der FF Pichling bei dieser schweißtreibenden Arbeit.

Da diese uns auch am vorigen Abend den Maibaum gestohlen hatten, gab es nach dem Aufstellen eine Auslösung mit einer anschließenden kleinen Strafe zur Freude unserer Kameraden und dem Publikum.

Für das leibliche Wohl wurde mit Kotelett, Bosner, Bratwürstel und Pommes durch unsere Grillmeister Vollgruber Rudolf, Vollgruber Fritz und Führlinger Herbert gesorgt.

Kaffee und Kuchen servierte uns die Goldhaubengruppe Asten.

 

Trotz des nicht sehr schönen Wetters konnten wir viele Besucher verzeichnen.

Der Reinerlös kommt natürlich dem neuen Feuerwehrhaus zugute und dafür möchten wir uns bedanken!

 

Ein goßes Dankeschön gilt auch noch den vielen freiwilligen Helfern, ohne die, dieses großartige Fest gar nicht möglich gewesen wäre!

 

Mit den für jeden Österreicher geläufigen Worten "do bin i her, do ker i hin!" schließen wir dieses gelungene Maibaumsetzen ab und freuen uns auf nächstes Jahr!

Einsatz: Sturmschaden

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Am Dienstag den 31.03.2015 ereigneten sich einige durch die starken Windgeschwindigkeiten verursachten Schäden, die sich zu Einsätzen der FF Raffelstetten entwickelt hatten.

 

Einer dieser Einsätze war, wie auf den oberen Bild angeführt, eine Ablösung eines Transformatordaches bei einem Gewerbebetrieb in Ipfdorf.  

Da die Stromleitung direkt daneben verläuft bestand Gefahr im Verzug und deshalb musste schnell gehandelt werden.

Nachdem zwei Bereitschaftsmitarbeiter der Energie AG an der Einsatzstelle angekommen waren, konnte mit ihnen der Strom abgeschaltet und das lose Dachstück entfernt werden.

Gruppenübung "Hydraulisches Rettungsgerät"

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Am 11.03.2015 stand eine Übung mit dem Thema "Hydraulisches Rettungsgerät" auf dem Programm.

Nach dem kurzen besprechen der Übungsannahme mit Übungsvorbereiter

AW Egger Jürgen wurde wie bei einem Verkehrsunfall, Schritt für Schritt die richtige Vorgehensweise zur Personenrettung erklärt und geübt.

 

Nachdem die Unfallstelle abgesichert, die Beleuchtung aufgebaut und die Geräte zur Personenrettung vorbereitet waren, wurde besprochen wie man eine verunfallte Person schonend aus dem Auto befreien kann.

 

Im Anschluss wurde mit dem sogenannten "Glas Management" gearbeitet. Hierbei werden alle für den Einsatz relevanten Scheiben des Fahrzeuges entfernt. In weiterer Folge konnten die Übungsteilnehmer mit dem hydraulischen Rettungsgerät arbeiten.

Zwischendurch wurden immer wieder die verschiedenen Techniken und Möglichkeiten für das Arbeiten mit Spreizer und Schere erklärt.

 

Zuerst wurde uns die Rettung mittels Schaufeltrage über die Fahrerseite gezeigt.

Dabei wurde mit dem hydraulischen Rettungszylinder probiert die A-Säule bzw. die Lenksäule nach vorne zu drücken. So wird eine größere Öffnung für die Personenrettung geschaffen bzw. können die Beine, falls sie unter den Pedalen eingeklemmt sind, so befreit werden.

Abschließend wurde noch eine Personenrettung über das Heck simuliert.

Bei dieser Simulation wurde das Dach entfernt damit eine größere Öffnung für die Personnenrettung vorhanden ist.

 

Zum Schluss wollen wir uns noch bei den Übungsvorbereitern für die lehrreiche Übung und bei der Firma Schuster für die zur Verfügung gestellten Autowracks bedanken!

Wissenstest der Jugendfeuerwehr

Wie schon vor einer Woche angekündigt fuhr die Jugend der FF Raffelstetten zum alljährlichen Wissenstes nach Ansfelden.

 

Dieser fand heuer am 07.03.2015 mit 194 anderen Jugendmitgliedern des Bezirkes

Linz- Land bei schönstem Wetter in der Hauptschule Ansfelden statt.

 

Mit einer Erfolgsquote von 100% konnten folgende junge Kameraden ein Abzeichen ergattern:

 

Bronze: Pragersdorfer Simon und Bala Alexander

 

Silber: Schleindl Sophie, Oberhauser Lucas, Friedrich Florian und Strobl Ulrich

 

 

Eine super Leistung wie wir meinen und das erfüllt die Feuerwehr Raffelstetten mit Stolz!

Erprobung der Jugendfeuerwehr

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Die Erprobung hat den Sinn die Jugendfeuerwehr für den Wissenstest vorzubereiten und ihren Wissensstand abzuprüfen.

Dies geschah am 27.02.2015 unter der Aufsicht unseres Kommandanten HBI Lang Christoph und der Jugendbetreuerin OFM Peters Julia.

Durch die gute Vorbereitung unserer jungen Kameraden konnten alle diese anspruchsvolle Aufgabe meistern und dürfen somit am Wissenstest am 07.03.2015 antreten.

 

Wir sind sehr stolz auf unsere Jugend und versäumen es nicht dies auch oft genug zu verkünden!

 

Gut gemacht Burschen und Mädls!

Gruppenübung "Tragkraftspritze"

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Da Wissen und Routine nicht von irgendwoher kommen ist klar, deshalb ist es wichtig Einsatzgeräte die ständig in Gebrauch sind zu Warten und den korrekten Umgang mit ihnen wieder ins Gedächtnis zu rufen.

 

Mit diesen Gedanken bereitete HBM Pfisterer Christoph diese Übung am 25.02.2015 vor.

Ziel dieser Übung war es den Umgang mit der Tragkraftspritze (Bild) vom Wissen der Bedienung, in die Routine für einen Einsatzfall umzuwandeln.

 

Die Aufgabe dieser Tragkraftspritze, kurz TS, ist es Löschwasser mit möglichst hohem Druck zu fördern. Sie ist die Normbeladung in einem Löschfahrzeug und mit ihr werden üblicherweise Tanklöschfahrzeuge von Gewässern wie Flüssen oder Löschteichen aus gespeist, um so die Löschwasserversorgung bei der Brandbekämpfung sichern zu können.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist der Einsatz bei Hochwässern für Pumparbeiten, dabei darf aber nur reines Wasser gefördert werden. Für stark verschmutztes Wasser gibt es eigene Schmutzwasserpumpen.

 

Zum Abschluss bedanken wir uns noch für die zahlreiche Teilnahme unserer Feuerwehrkameraden, da diese jetzt mit noch besserer Vorbereitung in den hoffentlich noch fernen nächsten Einsatz fahren können.

Jahreshauptversammlung 2015

Für weitere Fotos klicken sie auf das Bild.

Einmal im Jahr präsentiert die Feuerwehr Raffelstetten den Ehrengästen aus dem Gemeindeamt und den benachbarten Blaulichtorganisationen ihre Leistungen aus Einsatz, Ausbildung, Bewerben und Sonstiges der letzten 12 Monate.

 

Dieses Jahr war das am 20.02.2015 und zur Freude unser Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sowie den Ehrengästen im neuen Feuerwehrhaus der Feuerwehr Raffelstetten.

Dies war aber nur durch die fleißige Arbeit unserer Feuerwehrkameraden möglich, da diese in der vorigen Woche den Boden in der Fahrzeughalle gelegt hatten und das neue Feuerwehrhaus auf Vordermann gebracht haben.

 

Auch heuer konnten wieder viele positive Veränderungen verzeichet werden, wie zum Beispiel die Erweiterung unseres Mitgliederstandes durch Gütlbauer Andreas, Hoffmann Christian und Stadler Dominic. Sie wurden bei dieser Mitgliedervollversammlung angelobt.

 

Weiters gab es auch viele Beförderungen und Ehrungen.

 

Zum Feuerwehrmann wurden Befördert:

 

  • Brandstetter Christoph
  • Ebner Nadine
  • Mayrbäurl Bernhard
  • Vielgrader Naomi

 

Zum Oberfeuerwehrmann wurden Befördert:

 

  • Mayer Bernhard
  • Peters Julia
  • Reichinger Michael

 

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Befördert:

 

  • Aumayr Simon
  • Böhmberger Uwe

 

Den Ehrendienstgrad für den Oberbrandmeister erhielt Vollgruber Fritz.

 

Für ihre 25jährige und 50jährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Raffelstetten erhielten folgende Kameraden die Feuerwehrdienstmedaillie:

 

  • Czyzewsky Markus (25 Jahre)
  • Vollgruber Rudolf (25 Jahre)
  • Raml Friedrich (50 Jahre)

 

 

Weiteres Bedanken wir uns bei der Pichlinger Stub´n für das köstliche Buffet und unseren fleißigen Helferinnen für den Getränkeservice.

Spendenübergabe an die OÖ Kinderkrebshilfe

Von Links nach Rechts: Amtswalter Steininger Jürgen, Obfrau Agnes Stark, Kommandant Christoph Lang

Jedes Jahr zu Weihnachten am 24.12 am Nachmittag sammelt die FF Raffelstetten im Feuerwehrhaus für notleidene Menschen.

Die FF Raffelstetten bietet dabei heiße und gekühlte Getränke an, damit die Spender einen gemütlichen Nachmittag im Feuerwehrhaus verbringen können.

Großes Lob gebührt der Raffelstettener Bevölkerung und den Spendern der Umgebung für die tolle Spendenbereitschaft.

Wir haben uns 2014 entschieden, dass die gesammelten Spenden von 2013 und 2014 der OÖ Kinderkrebshilfe übergeben werden.

So kam ein beachtlicher Betrag von 1030,00€ zusammen, der am 04.02.2014 überwiesen und symbolisch Frau Stark (Obfrau der OÖ Kinderkrebshilfe) mit einem Scheck übergeben wurde.

 

Wir hoffen, damit den Kindern etwas helfen zu können und sehen das Geld in sicheren Händen! 

 

 

http://kinderkrebshilfe.or.at/neuigkeiten/ff_raffelstetten_denkt_an_die_ooe._kinderkrebshilfe-227

Schwarzenseehütte 2015

Für weitere Fotos, klicken Sie auf das Bild.

Zum Start ins neue Jahr fuhr die Jugendfeuerwehr der FF Raffelstetten von 09.01. – 11.01. nach Bad Ischl zur Schwarzenseehütte.

Da die Hütte eine Selbstversorgerhütte ist, begannen wir nach unserer Ankunft am Freitagabend gleich damit, die Hütte einzuheizen.  Der Schnee erschwerte den Weg zur Hütte etwas, sodass wir mehrmals gehen mussten, um unser ganzes Gebäck inklusive Lebensmittel ins trockene zu bringen.  Das Wasser mussten wir mit Kanistern von einer Quelle holen. Doch nach all der Mühe gab es natürlich erstmals eine stärkende Jause und der Abend wurde gemütlich mit lustigen Spielen zu Ende gebracht.

Für die Jugend und natürlich auch die Betreuer begann der Samstag um ca. 08.00 Uhr morgens mit einem gemeinsamen Frühstück. Da der Schnee aber viel interessanter war und die Mädls und Jungs der Feuerwehr gute Ausrüstung mitbrachten, stand den ganzen Vormittag Snowboarden, Sackerlrutschen, Bob fahren, Schneemann bauen und Schneeballschlachten am Programm.  Gut gestärkt nach dem gemeinsam gekochten Mittagessen, leckere Spaghetti, ging es ab in den Wald. Beim gemeinsamen Spaziergang genossen wir den tollen Ausblick auf den Schwarzensee. Wieder in der Hütte angekommen, stand schon zum Aufwärmen ein warmer Kakao auf dem Tisch. Unser Kommandant Christoph Lang und seine Freundin, Kameradin Gloria Steininger, statteten uns einen netten Besuch ab.  Die Zeit verging viel zu schnell und schon stand das Abendessen wieder am Tisch und so ließen wir den Abend wieder mit Spielen und verblüffenden Zaubertricks von unseren Kommandant-Stellvertreter Klaus Petermann ausklingen.

So schnell es auch geht, war der Sonntag da. Als erstes hieß es für uns natürlich kräftig Frühstücken. Danach wurde gemeinsam die Hütte auf Vordermann gebracht, sodass die nächsten Besucher einen ebenfalls so schönen und erholsamen  Aufenthalt wie wir genießen können.  Sachen schnell im Auto verstauen und Abfahrt.  Zum Ende eines gelungen Wochenendes gehörte auf jeden Fall noch ein lustiger Ausklang in der Pichlinger Stub´n dazu. Gesagt – getan.

Unser Fazit von diesem Wochenende: um ein Ziel zu erreichen gehört Teamwork und jede helfende Hand dazu  und das haben die Mädls und Burschen gemeinsam mit den fünf Betreuern der Freiwilligen Feuerwehr Raffelstetten super hingebracht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FF Raffelstetten